#Neuigkeiten in der Lohnabrechnung

Informationen zu Gesetzesänderungen in der Lohnabrechnung

Der Jahreswechsel in der Lohnabrechnung

Alle Jahreswechsel wieder ...ändern sich die Gesetze, die sich auf die Lohnabrechnung auswirken. Wie sich die Lohnabrechnung ändert und welche Dinge erledigt werden müssen, listen wir in diesem Beitrag auf.

Jahreswechsel 2021/2022: Das ändert sich in der Lohnabrechnung

Am 01. Januar 2022 tritt eine ganze Reihe von neuen Regelungen in Kraft, die sich auf die Lohnabrechnung auswirken. Hier haben wir die wichtigsten Änderungen ab dem neuen Jahr für Sie zusammengestellt. Unsere zusätzliche Checkliste für Arbeitgeber hilft Ihnen, nichts zu übersehen.

3 Gründe, warum der Jahresbeginn der ideale Zeitpunkt für einen Wechsel zur digitalen Lohnabrechnung ist

Der Jahreswechsel bringt nicht nur einige gesetzliche Veränderungen für Lohn- und Finanzbuchhaltung mit sich, sondern für Sie auch die perfekte Gelegenheiten auf digitale Lohnabrechnung zu wechseln. In diesem Artikel erfahren Sie warum sich der Wechsel zu einer digitalen Lösung zum Jahreswechsel besonders lohnt.

Neue Umlagen für U1 und U2: Das gilt jetzt für Arbeitgeber mit Minijobbern

Zum 1. Oktober 2020 haben sich für Arbeitgeber mit Minijobbern die Umlagesätze der Arbeitgeberversicherung erhöht. Die Umlage 1 steigt auf 1,0 Prozent und die Umlage 2 beträgt künftig 0,39 Prozent. Wir klären, was das bedeutet.

COVID 19: Updates für Arbeitgeber

PayFits Lohnabrechnungsexperte hält Arbeitgeber und Personalabteilungen auf dem neuesten Stand. Informationen über Gesetzesentwürfe, neue Regelungen u.v.m.!

Corona: Abwesenheit durch Quarantäne und Auswirkungen auf das Entgelt

Die Ausbreitung des Coronavirus verlangt nach drastischen Maßnahmen: Quarantäne eingeschlossen. Doch welche Auswirkungen hat das auf die Entgeltabrechnung?

Ich möchte Neuigkeiten zu HR, Lohnabrechnung und Digitalisierung erhalten.
PayFit