So läuft der Wechsel zu PayFit ab

Kurz erklärt von unserem Team Lead Customer Onboarding Erik

Aktualisiert am

💡 Was bedeutet Onboarding?

Sie können sich das Kunden Onboarding wie ein Einführungstraining vorstellen. Das bedeutet grundlegend, dass wir den Kunden beim Erstellen seines PayFit-Accounts unterstützen und ihm alles Wichtige rund um die Lohnabrechnungssoftware erklären. Als letzten Schritt bereiten wir im Account selbst alles für die erste Lohnabrechnung mit PayFit vor. 

Wie läuft das Onboarding bzw. Einführung bei PayFit ab?

Das Onboarding bzw. die Einführung besteht aus drei Video-Calls mit einem/r PayFit- Onboarder:in, also unserer Lohnabrechnung-Expert:innen. 

✅ Der erste Kennenlern-Termin dauert 15 Minuten. Wir besprechen einmal kurz die nächsten Schritte und tragen grundlegende Unternehmensinformationen ein, wie z.B. die Betriebsnummer und die Steuernummer, damit der/die PayFit-Onbaorder:in im Anschluss den Account erstellen kann.

✅  Im zweiten Termin erstellen wir zusammen mit dem Kunden die Mitarbeiter:innen im PayFit-Account. Wenn es ein größeres Unternehmen mit z.B. 80 oder mehr Mitarbeiter:innen ist und auch noch Vortragswerte vom Vorabrechner zu übernehmen sind, legt der/die Onboarder:in das Team eigens über die Datenbank an. Dann ist der PayFit Account auch schon fertig.

✅ Der dritte Termin ist ein 60- minütiges Training. Hier kann der Kunde alle offenen Fragen stellen, der/die Onboarder:in führt Sie durch den Account und zeigt auf das Unternehmen abgestimmt die wichtigsten Funktionen.

Das machen wir am liebsten direkt an konkreten Fallbeispielen, wie z.B. Sie haben eine Mitarbeiterin, die diesen Monat in Mutterschutz geht und wir zeigen Ihnen wie Sie das direkt in PayFit umsetzen. 

Abschließend wird gemeinsam alles für für die erste Lohnabrechnung aufgesetzt.

Wie läuft der Wechsel vom Lohnbüro oder Steuerberater:in zu PayFit ab?

Grundlegend gibt es verschiedene Systeme, die/der Steuerberater:in benutzt. In den meisten Fällen nutzen Steuerberater:innen DATEV. Hier hat PayFit einen optimalen Prozess für einen Systemwechsel: In DATEV gibt es Standard-Exporte der wichtigsten Daten zum Download, die PayFit direkt in die Software übernehmen kann. Damit kann PayFit unkompliziert den Account und die Mitarbeiter:innen anlegen.

Sie geben lediglich die Information an den/die Steuerberater:in oder das Lohnbüro weiter, dass sie das Abrechnungssystem wechseln möchten und Ihr Vorabrechner erstellt dafür das Lohnkonto, die Lohnabrechnung des Vormonats und das Jahresjournal.  Der/die Onboarder:in erklärt Ihnen aber alle Schritte noch mal vorab anhand einer Checkliste, die auch direkt an den/die Steuerberater:in oder Lohnbüro weitergeleitet werden kann.

Melanie Spreeberg

Brand and Content Manager

Das könnte Ihnen auch gefallen

Mein Praktikum als Sales Development Representative bei PayFit

Im Interview erzählt unser Praktikant Fitim von den Erfahrungen, die er in den sechs Monaten bei PayFit gesammelt hat und wie der Arbeitsalltag als SDR (Sales Development Representative) aussieht. 

PayFit sammelt neues Investment von 254 Millionen Euro ein

PayFit bekommt 254 Millionen Euro und wird damit zum Unicorn. Das mit 1,82 Milliarden Euro bewertete Start-up baut bestehend Märkte aus - im Fokus: Deutschland

PayFit sammelt neues Investment von 90 Millionen Euro ein

PayFit bekommt 90 Millionen Euro von bestehenden Investoren 2021 sollen damit europaweit 250 neue Mitarbeitende eingestellt werden und das Team in Deutschland soll um 50% wachsen. Das Ziel: Vor allem kleinen Unternehmen zu ermöglichen, Lohnabrechnungen und Personalaufgaben einfach und digital selbst zu erledigen

Ich möchte Neuigkeiten zu HR, Lohnabrechnung und Digitalisierung erhalten.
PayFit